Tag Archives: Stefan

Nachbericht zum Allaroundkurs mit Stefan Ostiadal

Und schon ist wieder alles vorbei…


Meine Güte wie schnell alles vorbei geht! Diese Aufregung zum ersten Mal war Stefan als Trainer zu einem Allaroundkurs bei uns. Und alles was man vorher von ihm gehört hat, trifft zu! Ein super sympathischer, sehr kompetenter Trainer mit einem Talent gesegnet, die Dinge wunderbar bildlich und verständlich darzustellen, zusätzlich völlig unkompliziert und mit einem tollen Humor ausgestattet.

Aber nun erstmal von Anfang an, man was waren wir alle aufgeregt! Zu Anfang stand der Kurs unter keinem guten Stern… Erst verletzte sich mein Pferd, dann Christianes, dann Marcus seiner und zu allem Übel fiel Kerstin noch kurz vorher vom Pferd und brach sich das Schlüsselbein. An dieser Stelle nochmal gute Besserung! Schon dich noch ein bisschen und lass deinen Mann, die Stallarbeit machen 😉

Langsam löste sich dann das Chaos, die Ponys liefen wieder, für Kerstin sprang Andy ein.  Das schlimmste war aber das Wetter, drei Wochen Dauerregen … mit einer Kälte im Mai… wer hätte das gedacht! Letzendlich war alles nicht so schlimm, ein zwei kleine Schauer aber kein Dauerregen. An den Fotos kann man aber sehen, dass sogar die Sonne am Freitag und Samstag geschienen hat. Den Sonntag nachmittag konnten wir dann mit einer sehr gut vorbereiteten Theorieeinheit beenden. Auch da ein Danke an Stefan für die spontane Einheit! Lehrreich war sie auf jeden Fall und toll das Zeit für offene Fragen und Diskussionen da war. Aber nun zurück zum Anfang. Freitag mittag haben wir Stefan vom Bahnhof abgeholt, nur wie erkennt man sich wenn man sich noch nie gesehen hat? Danke Marcus das du dich bereit erklärt hast den Hut aufzusetzen, ich denke viele der Menschen dort werden uns noch in Erinnerung haben…. also ich werde das nicht vergessen! Stefan kam dann auch zielstrebig auf uns zu. Die Gedanken hätte ich gerne lesen mögen…

Einige Teilnehmer waren bei unserer Ankunft schon da, hatten ihre Paddocks schon bezogen und wir saßen alle bei Kaffee und Kuchen zur Vorstellungsrunde bei herrlichem Sonnenschein im Garten.

481567_578256148881009_712853020_n[1]

Schnell wurde der Ablauf besprochen und der Sichtung stand nichts mehr im Wege. Außer das sich Probie in José den spanischen Hengst verwandelte… lief alles wunderbar. Hatte ich doch vorher noch in der Vorstellungsrunde, von Schaf und total artig gesprochen… hahaha Kursreiten ist dann doch mal was anderes! Es hat trotzdem viel Spaß gemacht!

Ich denke Stefan konnte sich schnell ein Bild von uns machen ( nach kürzester Zeit festzustellen, das der ein oder andere von uns mal einen Tritt in den Hintern braucht…. ist schon großes Kino! ) Nach der Sichtung Einteilung  der Gruppen. Marcus mit King sollte als erstes am nächsten Tag beginnen, bin mir ziemlich sicher, das die Ausrede mit dem Hengst nur vorgeschoben war… So sieht das dann aus wenn sich zwei auf Augenhöhe unter halten

306969_372284056211336_877114621_n[1]

Danach Gruppe 2 Martina mit Fancy, Nina mit Buster und Annika mit Püppi, Gruppe 3 Monika mit Bo, Christiane mit Tari und ich mit José, Gruppe 4 Daniela mit Milky, Andy mit „Tortiallas“ und die Bettina mit ihrem wunderschönen Haffi ! Hier ein paar Bilder, weitere werden folgen.

Vielen Dank an den Kameramann für die schönen Bilder!

Auch das war an Stefan toll, er konnte sich auf jeden Leistungstand, eines jeden Pferd Reiter Paares einstellen. Hat einen sehr gut konzipierten Unterricht mit tollen Übungen geboten, die für alle jederzeit nachzureiten sind. Viel haben wir gelernt „Volten sind das Asperin der Pferde“ war nur ein Teil davon. Der Satz hängt mir noch nach…. Es wurde wieder unglaublich viel gelacht, so unglaublich viel gelernt, diskutiert, gefachsimpelt. Ich habe tolle neue Menschen kennengelernt, die als gute Freunde wieder fuhren. Diesmal bin in richtig traurig das es vorbei ist! Aber wir sehen uns wieder, das schreit nach Wiederholung, für alle die nicht dabei waren… Schade Schokolade; das nächste Mal lasst euch nicht entgehen dabei zu sein. Spätestens Spätsommer 2014 wird Stefan wieder da sein.

Versprochen ist Versprochen!

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Stefan Ostiadal Kurs im Mai

Es ist noch ein Platz für den Allaround Kurs bei Stefan im Mai frei geworden. Mehr Informationen findet ihr unter Termine.

Meldet euch schnellstmöglich um euch den Platz zu sichern !


Stefan Ostiadal

Stefan

Jahrgang 1968, in Hessen geboren, gerlernter Werkzeugmacher (Opel) ist seit seiner Kindheit sehr mit allem vetraut was vier Beine hat. Schon früh wollte er mit Tieren arbeiten und sein ältere Bruder Willi  (Hufschmied) weckte seine Leidenschaft für Pferde und die Westernreiterei in den achziger Jahren. 1988 ritt Stefan dann sein erstes Turnier in Bayern und arbeitete in dieser Zeit am Chiemsee auf dem brüderlichen Hof. In dieser Zeit war Stefan öffters in den USA, meist bei Cuttingtrainern. Anfang der 90er ritt er dann auch hauptsächlich Cuttingpferde und konnte in dieser Zeit etliche Turniere gewinnen. Unter anderem auch den Titel des Europameisters 1994. Aber von Anfang an interessierte Stefan sich sehr für „den Weg“ innerhalb der Jungpferdeausbildung. 1992 bekam er von Honstetter Quarter Horses die Chance vom Chiemsee an den Bodensee zu wechseln. 5 Jahre arbeitete er dort und trainierte dort Jungpferde.

Um sich dann noch einmal weiter zu bilden arbeitete er einige Monate für Bozo Rogers. Ein Reiningtrainer der nie über die Grenzen des Möglichen ging und dem Zeit und Ruhe ein wichtiger Faktor war! Und das spiegelt sich heute in Stefans Arbeit wieder, die sehr von Ruhe geprägt ist.

Seit 1997 arbeitet Stefan nun in dem obeschwäbischen Fronhofen bei Ravensburg. Und neben Bozo Rogers, der etliche seine Jungpferde für die ersten Monate zu Stefan schickte, hatten noch viele weitere Profis ein Teil ihrer Jungpferde in Fronhofen.

Stefan stellte sein erstes Kundenpferd 1990 auf der DQHA Futurity in Aachen vor und machte sich in den folgenden Jahren einen Namen als Spezialist für die Arbeit mit jungen Pferden. Dabei war ihm modernes All Aroundtraining wichtig um das Training vielseitig und mental abwechslungsreich gestalten zu können. In den folgenden Jahren kamen dann auch zahlreiche Siege und Platzierungen in allen Performance Klassen (Junior & Senior) der EWU hinzu. Und das fast ausschließlich mit Selfmade Pferden.

Bis heute hat er weit über 300 Platzierungen auf A-Turnieren und über 150 davon in den Top drei.  Aufgrund dieser sportlichen Erfolge bekam Stefan 2008 von der EWU das Reitabzeichen in Gold verliehen.

Seit 1994 hält Stefan Fachvorträge auf Pferdemessen, ist Autor in Pferdemagazinen und leitet Trainerfortbildungen.

Das „Wie und Warum“ verstehen, ist ihm dabei ein großes Anliegen. Viele von Stefans Schüler sind seit Jahren bei ihm und haben selbst schon etliche Titel und Medaillen gewinnen können.

In der Turniersaison 2010 stellte Stefan 7 Pferde in 5 verschiedenen Disziplinen vor, hatte 103 Starts mit 24 Siegen, eritt mit über 800 Punkten bundesweit die Höchspunktzahl auf AQ Turnieren der EWU und gewann noch die bundesweite Jahreswertung im Senior Trail.

Dies war dann auch die vorerst letzte Turniersaison von Stefan, da er sich noch mehr der Pferdeausbildung widmen möchte. Hinzu kommen All Aroundkurse & Wochenendseminare im gesamten Bundesgebiet.


 Quelle: www.starting-colts.de

Leave a Comment

Filed under Allgemein